Bedienungsanleitung

Bei den meisten der handgenähten Mundschutzmasken aus Bio-Baumwolle ist es erforderlich, die Bänder auf die gewünschte Länge einzustellen. Das erfordert ein kleines bisschen Fingerspitzengefühl, ist dann aber kinderleicht. Am besten verknotet man die beiden Enden des Gummibandes mit einem soliden Kreuzknoten. Als Meeresbewohner liegt dem Oktopaka der Seemannsknoten im Blut, falls Ihr in der Stunde gefehlt habt, gibt es hier eine einfache Anleitung. Die Bänder sind sehr elastisch. Daher braucht das geknotete Band in der Regel gar nicht viel länger zu sein als die Breite der Maske zu sein. Nur locker sollte sie schon sitzen. Jetzt wird das Fingerspitzengefühl gefordert: Das eine über den Knoten herausragende Bändchen vorsichtig in den Saum einfädeln und das Band so lange ziehen, bis der Knoten in dem Saum verschwunden ist. So ist der Tragekomfort am höchsten. Wenn Ihr alles richtig gemacht habt, müsste es am Ende etwa so wie auf dem vierten Bild aussehen. Dem Spaß mit der Maske steht dann nichts mehr im Wege!